Die Wildsau

Die Wildsau

Manchmal kommt eine verhaute Wildsau daher und will dir mit der fetten Schwarte die Rinde aufscheuern.
Da packt dich eine Sauwut und du plärrst: „Verschwind gefälligst, du Drecksau, du elende!“
Aber dann fällt dir ein, dass so ein Borstenviech nicht anders kann, weil du halt ein gestandener Baum bist und nicht als dürres Straucherl daherkommst

(Heut hat wieder niemand den Sprachmüll runtergetragen. Soll der in die Biotonne?)   😉

Baum

Advertisements

Über Roland Krause

Autor aus München Romane: "Der Sandner und die Ringgeister" Piper Verlag 2011 "Fuchsteufelswild" Piper Verlag 2012 "Der Tod kann warten" 2013 "Hurenballade - Stories" 2016
Dieser Beitrag wurde unter aus dem Leben, Tierisches abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s